BEZIEHUNGSKULTUR LEBENEmotionen entstehen durch Beziehungen.

Konzeption Mattenworkshop I

Geschrieben am 8. Februar 2016 um 19:00

Im Alltäglichen kommen wir immer wieder an Themen, für deren emotionale Bearbeitung und Klärung wir einen guten Rahmen brauchen. Wir sind dabei gefordert, zu differenzieren zwischen aktuellen Belastungen und Gegebenheiten und den grundlegenden eigenen Schwierigkeiten, die durch frühe Mangelerfahrungen entstanden sind.  Der Mattenworkshop 1 bietet eine gute Gelegenheit, sich in einer Gruppe mit therapeutischer Begleitung von Frau Dipl.-Psych. Christina Weidelt Austausch, Ermutigung, Unterstützung und Neuorientierung zu ermöglichen.

Der Begriff der “Matte” entstand aus Erfahrungen der dynamischen Gruppenarbeit unter Leitung von Herrn Dr. Maaz und  Frau Dr. Gedeon-Maaz, mit der eine körpertherapeutische Form der Selbsthilfe entwickelt wurde. Jeder kann diese Form individuell und eigenständig handhaben. Das Angebot ist keine Therapie, sondern unterstützte Selbsthilfe und kann eine reifere Möglichkeit sein, sich für das eigene gute Leben einzusetzen.

Voraussetzung für den Workshop ist, dass alle Teilnehmer ihr zentrales oder aktuelles Thema fokussieren können. Mit dem Fokus erfolgt die Arbeit auf der Matte in dem Sinne, dass zum Konfliktthema die zugehörigen Gefühle aktiviert und zum Ausdruck gebracht werden können. Es ist das Ziel des Workshops, dass der Wechsel von einem benennbaren Problem (Fokus) zur Gefühlsarbeit kennen gelernt und miteinander geübt werden kann.

Dieser Workshop wird vor allem für ehemalige PTA-Patienten angeboten, die an einer fokussierten Gruppe teilgenommen haben.

In Abgrenzung zum Mattenworkshop II bei Frau Dr. Gedeon-Maaz ist der Mattenworkshop I

  • unterstützter,
  • leiterzentrierter,
  • für Menschen ohne Mattenvorerfahrungen (zum Beispiel aus Stufe 1 oder aus Einzeltherapien) oder
  • für Menschen mit gravierenden Frühbedrohungsanteilen.

Wann, Wo: in der Regel Freitags von 9.00 bis 17.30 Uhr in Halle

Leitung: Frau Dipl.-Psych. Christina Weidelt

Teilnehmerzahl: 7 – 12

Teilnahmegebühr: 85 Euro (105 Euro für Nichtvereinsmitglieder)

Sozialfond: 30 % Rückerstattung des Teilnahmepreises für Antragsteller Sozialfond gemäß Vereinsordnung § 5.4. und § 5.5.

Voraussetzungen: Teilnehmer, die das erste Mal an diesem Workshop teilnehmen möchten, kontaktieren vor der Anmeldung Frau Dipl.-Psych. Weidelt, um abzuklären, ob der Workshop für sie geeignet ist (Tel: 0345 2093279).

Aktuelle Termine: hier

Anmeldeformalitäten:  s. Infobrief oder bitte per Email über mattenworkshop1@lebensweg-ev.de erfragen.

Anmeldeformular: hier herunterladen

Hinweis: Bitte für die Körperarbeit entsprechende Kleidung und Schuhwerk (Turnschuhe) mitbringen. Der Raum darf nicht in Straßenschuhen betreten werden.

Es gelten die Anmelde- und Teilnahmebedingungen unseres Vereins.