BEZIEHUNGSKULTUR LEBENEmotionen entstehen durch Beziehungen.

Selbständige im Verein

Geschrieben am 16. Mai 2012 um 20:50

Wer im Haupt- oder Nebenberuf als Selbständiger arbeitet und Interesse am Austausch innerhalb des Vereins zu diesem Thema hat, der sei eingeladen, zur Gruppe „Selbständige im Verein“ hinzuzustoßen. Mehr über Arbeitsweise, Themen und Kontakt findet Ihr hier.

Interesse? Meldet Euch bitte per E-Mail an projekte @ lebensweg-ev.de.

Folgende Inhalte, Struktur und Regeln haben wir uns bereits erarbeitet:
1. Warum komme ich? Wozu benötige ich die Gruppe?
•  individuelle Themenarbeit (z. B. Rollenspiele, Diskussion, Feedback, Zwiegespräche, Kreis, Beziehungsklärung)
•  Zeugenschaft/Begleitung
•  Rechenschaft
•  Beratung
•  Integration von Beziehungskultur in Arbeit
•  Unterstützung/Zusammenarbeit

Netzwerk
•  Supervision

2. Form
•  PTA-Erfahrung/Vereinsmitglied; die Selbstständigkeit hat das Ziel, den Lebensunterhalt im Haupt- oder Nebengewerbe zu erwirtschaften
•  Personenzahl maximal zwölf (gemischten Status Männer/Frauen erhalten)
•  Aufnahmeregeln werden beim vierten Treffen noch erarbeitet
•  vier Mal Treffen pro Jahr (13-17.45 Uhr)
•  ab dem vierten Treffen geschlossene Gruppe mit maximal zwölf Personen
•  Integrieren des allgemeinen SHG-Regelwerks

3. Ablauf der Treffen
•  Organisatorisches für den Tag
•  Bewegung/Hinlegen/Fühlen (sieben Minuten)
•  Befindlichkeit mit Themennennung (maximal 30 Minuten)
•  Strukturfindung mit Pausen
•  Arbeiten
•  Reflexion (30 Minuten)
•  Organisatorisches für das nächste Treffen
•  Abschlussrunde (15 Minuten)